Plusjahr

Plusjahr2021-04-27T13:32:38+02:00

Unser Bildungsziel

Das Plusjahr gewährt Schülerinnen und Schülern der 3. Sekundar- bzw. 2./3. Bezirksschule eine optimale Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen – sei es an Maturitätsschulen, Fach-, Wirtschafts- und Informatikmittelschulen oder Berufsmaturitätsschulen – oder auf eine Berufslehre.

Unsere SchülerInnen

Das Plusjahr richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die den Durchschnitt für eine weiterführende Schule nicht erreicht haben oder die Ausgangslage für ihre berufliche Zukunft verbessern wollen.

Kleine Klassen

Eine Klasse setzt sich aus maximal 16 Schülerinnen und Schülern zusammen. Die Grösse der Plusjahr-Klasse erlaubt den Lehrerinnen und Lehrern eine individuelle Betreuung und Förderung.

Inhalt

Das 9. und 10. Schuljahr heisst bei uns Plusjahr – ganz einfach deshalb, weil es um eine zusätzliche Qualifikation nach oder am Ende der obligatorischen Schulzeit geht. Wer ins Forum 44-Plusjahr kommt, der hat sich seine Ziele in Absprache mit Eltern, Schulleitung und Klassenlehrer schon gesetzt. Das Plusjahr ist deshalb kein Zwischenjahr, sondern ein Vorbereitungsjahr. Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus der 3. Sekundar- und 2./3. Bezirksschule und streben den Übertritt an eine Mittelschule an (Maturitätsschulen, Wirtschafts- und Fachmittelschulen sowie Berufslehre mit begleitender Berufsmaturitätsschule).

Forum 44 bietet seinen Schülerinnen und Schülern die allerbesten Bedingungen, um in Ruhe und unter der Leitung eines erfahrenen Lehrerteams die Hürde des Schulübertritts zu nehmen. Im beschaulichen Umfeld unserer Schulräumlichkeiten in der Aarauer Altstadt arbeiten wir intensiv und konzentriert am verlangten Schulstoff. Kleine Klassen erlauben individuellste Betreuung, wo immer es die Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler verlangen. Lehrerschaft und Schulleitung haben stets ein offenes Ohr für Anliegen und stehen helfend und beratend zur Seite, wenn es um schulische Probleme, Fragen des Übertritts, Bewerbungen oder Referenzen geht.

Um sicher zu gehen, dass sich unsere Erwartungen mit denjenigen unserer Kunden decken, führen wir mit interessierten Eltern und Schülerinnen resp. Schülern ausführliche Gespräche. Wir loten dabei Problemstellen aus, legen Ziele fest und bekommen einen ersten Eindruck von unseren zukünftigen Schülerinnen und Schülern – und diese natürlich von uns! Wenn Sie vorher schon mehr über das Plusjahr erfahren möchten, dann kommen Sie an einen unserer Informationsabende nach Aarau.

Stoffplan

Der Unterricht im Plusjahr legt ein Schwergewicht auf diejenigen Fächer, die an den diversen Übertrittsprüfungen getestet werden, d.h. Französisch, Deutsch, Englisch und Mathematik. Den Eintritt in die Mittelschule einmal geschafft, spielen aber viele andere Fächer ebenfalls eine entscheidende Rolle. Um unseren Schülerinnen und Schülern einen sicheren Verbleib an den Mittelschulen zu ermöglichen, legen wir deshalb Wert auf eine breite Bildung, die auch Geschichte, Welt- und Lebenskunde umfasst.

Mathematik

Die Grundlagen der Sekundar- bzw. Bezirksschule werden durchgearbeitet und gefestigt. Nebst den kantonalen Lehrmitteln verfügt Forum 44 über umfangreiches eigenes Zusatzmaterial

Prüfungs-vorbereitung

Wöchentlich werden in jeweils einem der vier Prüfungsfächer alte Aufnahmeprüfungen für die jeweiligen Mittelschultypen unter simulierten Prüfungsbedingungen gelöst. Die Prüfungen werden auf Wunsch von uns korrigiert und bewertet und dienen den Schülerinnen und Schülern als Standortbestimmung und Orientierung für ihr weiteres Vorgehen beim Lernen.

Räume, Zeiten, Gesellschaften

In RZG legen wir den Schwerpunkt auf das 20. Jahrhundert. Wir verfolgen das aktuelle Weltgeschehen und gehen den historischen Hintergründen gegenwärtiger Konflikte nach. Im Staatskundeunterricht versuchen wir, politische Begriffe des täglichen Gebrauchs zu klären und die Jugendlichen für das politische Geschehen zu interessieren.

Deutsch

Die Grundlagen der deutschen Sprache werden repetiert und vertieft. Wir legen grossen Wert auf formale Aspekte (Grammatik, Orthographie, Interpunktion) und Wortschatz. Weitere Schwerpunkte des Unterrichts bilden Schreibfertigkeiten, Stilsicherheit und das Verstehen und Interpretieren von Texten. Zudem wird ein Einblick in die Literatur geboten. Die Bedeutung der Muttersprache Deutsch soll als Grundlage für den Erwerb von Fremdsprachen klar werden.

Arbeitstechnik

Die Schülerinnen und Schüler reflektieren ihr Lernverhalten mit dem Ziel, es zu optimieren. Sie befassen sich mit effizienten Lerntechniken ebenso wie mit grundlegenderen Aspekten der Planung, Organisation, Prioritätensetzung und Motivation und lernen, Herausforderungen selbstbestimmt und selbstverantwortlich anzugehen.

Sport

Zwei Lektionen in der Woche stehen Bewegung und Spiel im Vordergrund.

Englisch & Französisch

Die grammatikalischen Grundkenntnisse werden repetiert, mündlicher und schriftlicher Ausdruck gefördert, Hör- und Leseverständnis trainiert. In beiden Fächern wird auch ein Grundwortschatz erarbeitet.

Sprachaufenthalt Französisch

Im Verlaufe des Schuljahres absolvieren die Schülerinnen und Schüler einen zweiwöchigen Intensivkurs im französischsprachigen Raum. Sie wohnen bei Gastfamilien und haben so die Gelegenheit, die französische Sprache im Alltag zu erleben und das Gelernte anzuwenden. Die Teilnahme ist obligatorisch.

Natur und Technik

Aus Bereichen wie Biologie, Physik und Chemie wird der Stoff in Form von themenzentriertem Unterricht vermittelt. Einzelne Themen werden vertieft behandelt und die Schülerinnen und Schüler werden an das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten herangeführt. Dieses Fach bietet auch Raum für die Behandlung aktueller (globaler) Herausforderungen.

Regelmässiges Feedback

  • Zwischenberichte: Ein erster Zwischenbericht wird anfangs 2. Quartal den Eltern zugestellt. Ein zweiter Bericht erfolgt vor den Sportferien.

  • Zeugnisse: Nach jedem Semester (vor den Sport- und Sommerferien) werden Zeugnisse abgegeben.

  • Elterngespräche: Während des Schuljahres dienen Elterngespräche der Förderung einer guten Zusammenarbeit und tragen zu einem positiven Lernklima bei. Sie können jederzeit stattfinden.

Corina Zindel Gill

Schulleitung

Gerne nehmen ich mir Zeit für einen persönlichen Gesprächstermin, damit wir Sie und Sie uns kennenlernen können. Es ist uns wichtig, dass wir über dasselbe sprechen, wenn es um die Zukunft Ihrer Kinder geht.

Informationsabende

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir freuen uns auf Sie am Infoabend.
Es ist ein Fehler beim Senden Ihrer Nachricht aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Häufige Fragen

Anmeldung:2021-04-27T13:21:16+02:00

Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin mit uns (062 822 32 02), damit wir Sie und Sie uns kennenlernen können. Es ist uns wichtig, dass wir über dasselbe sprechen, wenn es um die Zukunft Ihrer Kinder geht.

Bewerbungen:2021-04-27T13:21:33+02:00

Gerne stehen wir unseren Schülerinnen und Schülern beratend zur Seite, wenn es um Bewerbungen, Referenzen oder Ähnliches geht. Ebenso bieten wir Hand für Schnupperlehren während der Schulzeit, empfehlen jedoch wärmstens, die Schulferien für diesen Zweck zu benutzen.

Ferien:2021-04-27T13:24:28+02:00

Die Ferien und Feiertage richten sich nach den Schulferien in Aarau.

Sprachaufenthalt:2021-02-24T09:33:10+01:00

Im November absolvieren die Schülerinnen und Schüler einen zweiwöchigen Intensivkurs im französischsprachigen Raum. Sie wohnen bei Gastfamilien und haben so die Gelegenheit, das Gelernte anzuwenden.

Wo können Absenzen gemeldet werden?2021-04-27T13:29:14+02:00

Absenzen können ans Sekretariat gemeldet werden, entweder per Mail (aarau@forum44.ch) oder per Telefon (062 822 32 02, direkt oder Anrufbeantworter).

Zeugnisse/Berichte:2021-02-24T09:33:28+01:00

Konstante Einschätzungen der Schulleistungen sind ein wichtiges Instrument, um die anvisierten Ziele erreichen zu können. Wo Leistungen und Ziele zu weit auseinandergehen, müssen neue Ziele gesetzt werden.

Standort

Forum 44 Aarau

Forum 44 Aarau
Vordere Vorstadt 13
5001 Aarau
aarau@forum44.ch

Telefon: 062 822 32 02
Fax: 062 822 32 82

Links zum öffentlichen Verkehr:
> RVBW
> SBB/Postbus

Nach oben